Der praktische Nutzen der Angst der Menschen

Arztpraxen haben immer noch keine ausreichende Schutzausrüstung, laufend gibt es Unklarheiten über Regierungs-Erlässe, immer öfters zeigt sich eine antidemokratische, unsere Grundrechte mit Füßen tretende türkisgrünen Regierung. Alles wird mit „Leben retten“ entschuldigt. Doch „Leben retten“ auf Kosten und zum Schaden von Unschuldigen ist unmoralisch. Ebenso unmoralisch ist das Ausnutzen der Angst der Bevölkerung. Welche Pläne verfolgt eine Regierung, die Panik erzeugt und Ängste bei den Bürgern weckt? Es wird doch nicht um Ablenkung gehen? Weiterlesen

Demokratisch nicht legitimierte Experten

Menschenrettung um jeden Preis: diese Devise scheint einziges Ziel der Regierung in der Coronakrise zu sein. Kollateralschäden werden einfach mit dem Hinweis auf „Leben retten“ weggeredet. Angespornt von demokratisch nicht legitimierten „Experten“, die sich nur allzu gerne in ihren, seit Jahren herbei geschriebenen Pandemie-Katastrophen, suhlen. Weiterlesen

Die Pleiten & Pannen des Gesundheitsministers

Wieso irgendwer der Meinung ist, Gesundheitsminister Anschober macht einen guten Job, ist mir rätselhaft. Von allen Ministern leistete er sich persönlich bis heute die gröbsten Pannen. Sein Ministerium ist bei allen ungenauen, missverständlichen oder sogar widersprüchlichen Vorgaben und Erlässen an erster Stelle. Alles zusammen spricht für seinen Rücktritt! Weiterlesen

Erduldung aus Vernunft ist niemals Zustimmung!

Es ist vernünftig, die Vorsichtsmaßnahmen gegenüber einem noch weitgehend unbekannten Virus ernst zu nehmen und einzuhalten. Keinesfalls kann dieses Erdulden der Aufhebung grundlegender Bürgerrechte aus Mangel an Alternativen als generelle Befürwortung der Regierungsmaßnahmen uminterpretiert werden! Die Aufkündigung demokratischer Freiheiten zur Eindämmung einer Krankheit mag notwenig sein – deshalb dürfen solche problematischen Schritte aber nicht gut geheißen werden! Weiterlesen

Der Krisenumgang der Regierung ist mangelhaft

Wieso gilt plötzlich überall die sehr vernünftige 1-1,5m Abstand-Regel? Bis vor ein paar Tagen war das kein Thema bei der Regierung. Wir sollten uns nicht die Hände geben. Auch fehlen bis heute für die Bevölkerung verständliche Vorgaben. Wer bitte wusste bis Donnerstag, dass es untersagt ist, mit der U-Bahn zur Donauinsel zu fahren, um spazieren zu gehen? Der Radsportverband muss den Leuten erklären, wie es sich mit dem Radfahren verhält anstatt der so transparenten Regierung! Und bester Beweis der Inkompetenz bei Erlässen ist das Desaster um die Pflicht zum Home Office! Weiterlesen

Der Virus und türkise Inkompetenz

Die drastischen Einschränkungen durch Regierungserlässe wegen der Covid19 Ausbreitung kann wohl erst in ein paar Wochen bewertet werden. Doch egal, ob die Maßnahmen nun sinnvoll oder übertrieben sind, die Regierung und türkise Sektenmitglieder haben wieder einmal ihre fachliche Überforderung und Inkompetenz gezeigt: bei Pressekonferenzen und in Interviews! Weiterlesen

Vier Fragen an Grüne

Müssen Vegetarier beim Fortgehen mit Bekannten darüber nachdenken, doch auch mal Fleisch zu essen, nur um den Frieden am Tisch zu wahren? Müssen Pazifisten darüber nachdenken, doch auch mit Waffengewalt einen Konflikt zu lösen, nur weil ein Bekannter es für sinnvoll erachtet? Müssen Menschen tatsächlich erst Brandwunden an den Fingern erleiden, um einen endgültigen Beweis für die Gefährlichkeit von Feuer zu haben? Müssen Menschenrechte doch nicht so absolut gelten, wenn dadurch eine Koalition am Laufen gehalten wird? Ich denke nicht! Weiterlesen