Der praktische Nutzen der Angst der Menschen

Arztpraxen haben immer noch keine ausreichende Schutzausrüstung, laufend gibt es Unklarheiten über Regierungs-Erlässe, immer öfters zeigt sich eine antidemokratische, unsere Grundrechte mit Füßen tretende türkisgrünen Regierung. Alles wird mit „Leben retten“ entschuldigt. Doch „Leben retten“ auf Kosten und zum Schaden von Unschuldigen ist unmoralisch. Ebenso unmoralisch ist das Ausnutzen der Angst der Bevölkerung. Welche Pläne verfolgt eine Regierung, die Panik erzeugt und Ängste bei den Bürgern weckt? Es wird doch nicht um Ablenkung gehen? Weiterlesen

Demokratisch nicht legitimierte Experten

Menschenrettung um jeden Preis: diese Devise scheint einziges Ziel der Regierung in der Coronakrise zu sein. Kollateralschäden werden einfach mit dem Hinweis auf „Leben retten“ weggeredet. Angespornt von demokratisch nicht legitimierten „Experten“, die sich nur allzu gerne in ihren, seit Jahren herbei geschriebenen Pandemie-Katastrophen, suhlen. Weiterlesen

Vier Fragen an Grüne

Müssen Vegetarier beim Fortgehen mit Bekannten darüber nachdenken, doch auch mal Fleisch zu essen, nur um den Frieden am Tisch zu wahren? Müssen Pazifisten darüber nachdenken, doch auch mit Waffengewalt einen Konflikt zu lösen, nur weil ein Bekannter es für sinnvoll erachtet? Müssen Menschen tatsächlich erst Brandwunden an den Fingern erleiden, um einen endgültigen Beweis für die Gefährlichkeit von Feuer zu haben? Müssen Menschenrechte doch nicht so absolut gelten, wenn dadurch eine Koalition am Laufen gehalten wird? Ich denke nicht! Weiterlesen

Dem Virus und Erdogan sei Dank

Die moralisch verwerflichste und fachlich inkompetente türkise Regierung mit grüner Selbstverleugnung ist nun gerade einmal acht Wochen im Amt. Großen Vorhaben folgten keine Taten. Die einzige durchgeführte gemeinsame Aktion, die Zensur des Untersuchungsausschusses, wurde, wie ebenso gewohnt bei türkiser Beteiligung, vom Verfassungsgerichtshof aufgehoben. Sonst gibt es weiterhin leere Worthülsen und Vertröstungen auf später. Doch es zeigt sich auch, dass die Grünen nicht wirklich regierungsfähig sind und von Kurz am Nasenring zum Gaudium der türkisen rechts außen Fans durch die politische Landschaft gezogen werden. Warum zurzeit aber kaum jemand diese offenkundigen Mängel beklagt? Warum vor allem ehemalige Grün-Wähler nicht langsam kräftig aufbegehren? Weil zum Glück gibt es Covid 19, das Coronavirus! Das überdeckt im Moment alles. Ob es allerdings auch die fragwürdige Regierungsposition der Grünen zur Situation an der türkisch-griechischen Grenze überlagert, wage ich zu bezweifeln. Weiterlesen

Zwischen ungesunder grüner Duldung und türkisem rechts außen Sumpf: ein Monat neue Regierung

Die ersten vier Wochen sind vorbei und die türkis-grüne Regierung hält. Dazu trägt die unglaubliche Duldung der Grünen gegenüber diversen rechts außen Positionen von Kurz & Co bei. Die grünen Ministerinnen sind unauffällig, die türkise Partie arbeitet wie eh und je: inkompetent, überheblich, in einer eigenen Welt lebend sowie moralisch verwerflich. Weiterlesen

Praktisch für Kurz, dass er gerade nicht Bundeskanzler ist

Für mich ist die türkis-blaue 18 Monate-Koalition die moralisch verwerflichste und fachlich inkompetenteste Regierung der 2. Republik. Wie praktisch, dass die Unzulänglichkeiten der Regierung Kurz erst jetzt langsam ans Licht kommen. Und Kurz braucht sich nicht einmal mehr zu rechtfertigen. Dafür gibt’s Schlagzeilen zu den Verhandlungen mit den Grünen. Weiterlesen

Bald wieder wählen?

Die Nationalratswahl 2019 hat einen grandiosen Wahltriumph der Grünen, eine gehörige Watschen für rotes Wischi-Waschi-Zaudern, eine immer noch viel zu hohe Zustimmung für die FPÖ, ein passables Ergebnis für NEOS und hohe türkise Zugewinnen fast ausschließlich aus der freiheitlichen Konkursmasse gebracht.  Der „demütige“ Wahlsieger Kurz stellt noch am Wahlabend klar, dass es nur nach seinen Spielregeln laufen soll. Pyrrhussiege beginnen mit solcher Hybris. Baldige Neuwahlen ebenfalls! Weiterlesen

Kurz keine kaufmännische Hausfrau

Wer hat nicht das Totschlagargument der ÖVP im Ohr: „Jede anständige Hausfrau weiß, dass sie nicht mehr ausgeben kann als sie einnimmt!“ Der Spruch kommt auch in der Variante Kaufmann daher. Nebenbei, so sieht die Geschlechterrolle der türkisen ÖVP aus. Darum ist die SPÖ böse, weil immer neue Schulden und so. Na, bei einem Schuldenstand von über 20 Millionen ist Kurz wohl weder Hausfrau noch Kaufmann! Weiterlesen

Letzte Worte zur blauen Welt

Dass die FPÖ ohne mit der Wimper zu zucken die Interessen Österreichs verkaufen würde, nur um damit eigene Vorhaben und Macht zu erhalten, ist nicht erst seit Ibiza erkennbar. In diesem Video konnten es nun aber fast alle sehen. Nur die unerschütterlichsten Fans glauben an die typische Täter-Opfer-Umkehr! Die FPÖ hat in politischen Entscheidungspositionen eigentlich nichts verloren. Aber auf keinen Fall sollten die Blauen jemals wieder in eine Regierung! Folgend meine ausführliche Begründung. Weiterlesen