Der Oppositions-Schmäh

Beim zweiten Platz wird es diskussionslos der harte Gang in die Opposition. Ja, ein alter Schmäh. Und ein weiterer Grund, am Wahlzettel nicht die Roten anzukreuzen!

Ja, das ganze riecht einmal nach einer (bissl verzweifelten) Aktion der Wählermotivation. Das ist legitim und auch beim Blick auf Umfragen verständlich. Doch diese Prozentpunkte haben sich die Genossen selber zuzuschreiben. Die SPÖ bringt, genau wie in Deutschland, ihre Themen einfach nicht überzeugend zum Wahlvolk. Dabei ist die Liste Kurz eine wirklich vor Widersprüchen und unausgegorenen Ansagen strotzende Mogelpackung!
Sollte die Oppositionsansage Kerns jedoch ernst gemeint sein, ist es noch jämmerlicher. Zunächst schwingt da ein mächtig angerührter „Beleidigt-sein-Ton“ mit. Wirst schon sehen, was du davon hast, böses Wahlvolk. Das hat schon der ehemalige steirische Landeshauptmann so durchgezogen. Und wenn die Roten sogar an die 3.Stelle abrutschen, ist es auch schon wurscht, wir gehen ja in Opposition!
Was soll das?!
Nicht nur, dass die Roten aus völlig falschen strategischen Gründen eine Koalition mit den Blauen nicht kategorisch ausschließen. Eine Partei aus deutschnationalen Burschenschafter samt regelmäßigen problematischen Einzelfällen! Nein, jetzt wollen die Roten auch noch ohne Murren kampflos diese Heimat schädigende Truppe in die Regierung lassen?
Geht’s noch?
Diese Aussage bestärkt mich (und offenbar noch einige mehr), sicherlich kein Kreuzl bei der SPÖ zu setzen. Denn warum soll ich jemandem eine Stimme geben, der eh keine Lust hat, sein tolles 200 Seiten Programm in einer Regierung umzusetzen!
Herr Kern, das ist einfach lächerlich!!!! Sind sie sich sicher, am Ende des Jahres 2017 wirklich noch in der SPÖ als Politiker zu werken? Ich mir nicht!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.