Diese Regierung hält uns am Schmäh

MNS-Masken jeder Art schützen vor Ausbreitung der Tröpfchen beim Sprechen, Husten, eventuell Ausatmen. Keine Frage. Aber warum gerade jetzt eine erneute Maskenpflicht eingeführt wird, ist reine Show-Politik! Denn bei hohen Infektionszahlen werden wir alle wieder Masken tragen. Jetzt ist sie ein Feigenblatt für politische Planlosigkeit sowie Inkompetenz!
Die Ansteckungen der letzten vier Wochen kamen vor allem von Fleischverarbeitungsbetrieben, religiösen Gruppierungen, von Geburtstagsfeiern sowie anderen Feiern im privaten Umfeld. Nirgends würde auch jetzt eine Maske getragen werden.
Im Gegenzug gibt es bis heute, nach fünf Monaten Corona-Würgegriff, keine einzige nachgewiesenen Ansteckung in einem Supermarkt. Dabei musste dort sogar am Höhepunkt der Covid-19-Infektionen im April überhaupt keine Maske getragen werden!
Eine erneute Einführung im Supermarkt, auf Druck ganz weniger Gruppen, ist eine Beruhigungspille für ängstliche ältere Männer wie Hans Rauscher oder Peter Pilz sowie ein paar Virolog*innen und um Aufmerksamkeit heischende Ärztekammerpräsidenten! Evidenzbasiert ist sie nicht!
Wenn etwas die Ausbreitung des Virus in Innenräumen verhindert, dann die rigorose Verknappung der Aufenthaltsdauer in Wirtshäusern und Restaurants. Gepaart mit verpflichtender Angabe von Name und Adresse bei der Reservierung. Das würde sofort helfen! Nicht mich falsch verstehen, ich halte auch diese Maßnahme bei den geringen Infektionszahlen für momentan nicht notwendig.
Zusätzlich braucht Herr Kurz offenbar neuen Gesprächsstoff zur Ablenkung von unangenehmen Aufdeckungen rund um den Untersuchungsausschuss. Und Anschober merkt langsam die dahinschwindende Unterstützung der Grünen bei ihren Wählern.
All das hat nichts mit der Eindämmung eines ohnehin sehr zurückgedrängten Virus zu tun. Auch die momentanen Spitalsaufenthalte können ja wohl nicht ernsthaft zur Angststeigerung genutzt werden. Auch wenn es die Ängstlichen nicht mehr hören wollen und können: Verkehrsunfälle, Umwelteinflüsse und vor allem andere Viruserkrankungen bringen viel mehr Menschen in die Spitäler. Einige auch ins Grab!
Ist die Einführung einer neuerlichen Maskenpflicht womöglich sogar ein Kniefall vor deutschen Touristen. Die in ihrer gewohnt sympathischen Art dieselben Einschränkungen am Urlaubsort fordern, als daheim in Berlin oder Hamburg? Nebenbei, Touristen müssen sich vor einer Einreise nach Kroatien oder Griechenland vorab registrieren, warum eigentlich bei uns nicht? Aber wir wissen ja: bei der türkisen Sekte in der ÖVP steht der Tourismus über allem, bestes Beispiel dafür Ischgl und Co.
Ja, tragen wir halt wieder Masken beim Einkaufen. Für die paar Minuten ist das auszuhalten. Aber solange die besonders Gescheiten weiterhin Bussi-Bussi Begrüßungen, engstes Feiern beim privaten Festl oder inbrünstiges Lobpreisen diverser Gottheiten in Innenräumen nicht unterlassen, wird die Maske im Supermarkt ein weiterer sinnloser Marketing-Schmäh dieser inkompetenten Regierung bleiben.
PS: Nicht repräsentative, jedoch regelmäßig seit 15.6. von mir durchgeführte Befragungen sowie Beobachtungen zeigen: etwa 75 – 80% wollen keine Maske beim Einkauf oder im Wirtshaus. Denn die Wirklichkeit hat nach vielen Covid-19-Wochen die unverantwortlichen sowie inkompetenten Aussagen der Regierung zu Todeszahlen, Überforderung des Gesundheitssystems und einem völlig überzogenen Angst-Terror, gepaart mit nicht rechtlich einwandfreien Gesetzen, zurechtgerückt. Und wer mehrfach lügt, dem glauben dann nur mehr die hartgesottensten Fans rückhaltslos!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.