Darum ist Hofer der falsche Kandidat

Es gibt Gründe, für oder gegen einen Kandidaten zu sein. Die permanente Zensur der FPÖ und Hofer auf ihren Facebook-Seiten (kritische Stimmen werden einfach gesperrt), nur um ihre Sympathisanten ohne störende Meinungen manipulieren und in einer sektenhaften Blase halten zu können, ist für mich einer der Hauptgründe, gegen diese Form der Demokratiezersetzung, und damit gegen den Ingenieur samt FPÖ zu sein. Aber es gibt auch andere. Letzter Text zu einem langen Wahlkampf.

Etwa die unerträgliche Angerührtheit der rechtsextremen Partei FPÖ, nur um damit ihre Fans an der kurzen Leine zu halten und eine permanente „Bedrohung“, vorzugsweise durch Linke, zu erfinden. Großteils sitzen die Hetzer bei der FPÖ, aber alle anderen sind die bösen Linken, die Hautevollee oder das Establishment.
Über die Blickwinkel im rechten Eck und die damit verbundene Sichtweise auf die Welt habe ich schon geschrieben.
Über die unglaubliche Schlichtheit der FPÖ-Fans, die unerhörte Neigung zur Brutalität gegen Andersdenkende und die wiederholten Lügen gegenüber politischen Gegnern in den Kommentaren kann sich jeder auf FB überzeugen. Inklusive der fürchterlichen orthografischen, grammatikalischen und semantischen Fehler der „richtigen Österreicher!“ Falsche Anschuldigungen inklusive.
Anmerkung: Nur ein Idiot kann V.d.Bellen ernsthaft für einen Kommunisten halten und sollte lieber mal in Nachschlagewerken, Lexika und Bibliotheken (und nicht auf der Internetseite der FPÖ) die Begriffe Marxismus, Kommunismus oder Historischer Materialismus nachschlagen bzw. nachlesen!
Permanente Unterwanderung jedes mühsam in diesem Land aufgebauten zivilisatorischen Umgangs miteinander ist ein weiteres Problemfeld der FPÖ. Es hilft nichts, auch wenn Hofer, Strache und CO es noch so oft behaupten: Wer nicht zu 100% für sie ist, ist zu 100% ein Gegner, der auf das Schärfste bekämpft wird.
Das sind alles keine Eigenschaften, die eine Partei definieren sollten, aber noch weniger einen Bundespräsidenten. Ich rate überhaupt allen Menschen, die tatsächlich mit der Wahl von Hofer oder auch der FPÖ liebäugeln, einige Tage auf den Facebook-Seiten von Strache, Hofer und der FPÖ zu verweilen und sich dort die Kommentare der Fans durchzulesen. Dann sollten die möglichen Hofer und FPÖ-Wähler überlegen, ob sie tatsächlich mit solchen Menschen etwas gemeinsam haben (wollen)!
Aber schlussendlich ist es wieder einmal die rechtsradikale und braune DNA, die in dieser Partei und ihren ausgewiesenen Anhängern immer wieder an die Oberfläche kommt. So wie in den Kommentaren zum Video von Frau Getrude, das seit einigen Tagen im Netz kursiert und ich weiter unten verlinke. Auf den FPÖ-relevanten Seiten wird das Video betreffend der Holocaust verharmlost, die Gefangenschaft im KZ bestritten und sonstiger Revisionistischer Scheiß verzapft, natürlich nicht zensiert von der FPÖ.
Das ist der Grund, warum ein Mensch wie Ingenieur Hofer nichts, aber rein gar nichts, in der Hofburg zu suchen hat! Denn Ing. Hofer ist die FPÖ, war die FPÖ und wird immer nur die FPÖ sein. Egal, wie er sich in der Außenpräsentation gibt!
Das war mein letzter Kommentar zu einem viel zu langen Wahlkampf (nicht vergessen, wir hatten einen rechtmäßig gewählten Kandidaten!). Wer die Blog-Einträge verfolgt wird bemerken, dass ich nun (nach der Wahlanfechtung eines schlechten Verlierers und den permanenten Anwürfen gegen Briefwahl, demokratische Wahlen insgesamt und Manipulationsvorwürfen, die es niemals gegeben hat) viel kritischer und ablehnender der FPÖ eingestellt bin als noch vor einem Jahr. Die Begründung hierzu findet sich in vielen Beispielen in diversen Artikeln und Texten. Ich versuche, immer eine gewisse Neutralität und Äquidistanz zu Meinungen, Gruppierungen oder Parteien einzuhalten, soweit das in einem persönlich gefärbten Blog überhaupt möglich ist. Auch halte ich alte politische Muster von links und rechts eigentlich für überholt. Doch die rechtsextremen Muster in Parteien zeichnen sich nach denselben Kriterien ab, wie schon in den 30er Jahren. Das ist belegbar und muss m. E. einfach aufgezeigt werden. Nur wurde „der Jude“ gegen „den Islam“ ausgetauscht!
Daher auch hier das besagte Video von Frau Getrude auf Youtube.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.